Mittwoch, 18. Januar 2012

der engel der langsamkeit...

hallo ihr lieben da draußen in der eisekalten
kristall*winter*welt !

aber nein, natürlich ist noch kein frühling...
aber ja, endlich haben wir richtiges winterwetter !

eigentlich kann man es kaum erwarten, dass es mild wird und alles grünt & blüht...
aber eigentlich ist ein bisschen warten auch nicht schlecht - 
die natur braucht noch ruhe & zeit - schließen wir uns ihr doch an !

hier habe ich einen wunderschönen text,
schon vor ein paar jahren von meiner künstler*freundin gabi bekommen
und ab und zu bleib ich mal einen moment stehen und werfe einen blick darauf...



der engel der langsamkeit

ein engel hat immer für dich zeit,
das ist der engel der langsamkeit.
der hüter der hühner, beschützer der schnecken,
hilft beim verstehen und beim entdecken,
schenkt die geduld, die achtsamkeit,
das wartenkönnen, das lang und das breit.
er streichelt die katzen, bis sie schnurren,
reiht perlen zu ketten, ohne zu murren.
und wenn die leute über dich lachen
und sagen, das musst du doch schneller machen,
dann lächelt der engel der langsamkeit
und flüstert leise : lass dir zeit !
die schnellen kommen nicht schneller ans ziel.
lass den doch rennen, der will !

ein engel hat immer für dich zeit,
das ist der engel der langsamkeit.
er sitzt in den ästen von uralten bäumen,
lehrt uns, den wolken nachzuträumen,
erzählt vom anbeginn der zeit,
von sommer, von winter, von ewigkeit.
und sind wir müde und atemlos,
nimmt er unsern kopf in seinen schoß.
er wiegt uns, er redet von muscheln und sand,
von meeren, von möwen und vom land.

ein engel hat immer für dich zeit,
das ist der engel der langsamkeit.
der hüter der hühner, der beschützer der schnecken,
hilft beim verstehen und beim entdecken,
schenkt die geduld, die achtsamkeit,
das wartenkönnen, das lang und das breit...



in diesem sinne - 
wollen wir warten...auf dass der frühling kommt...mit aller langsamkeit, die er braucht
um uns glücklich zu machen !


habt eine glückliche zeit    
mit langsamkeit -
das jahr wird wie immer schneller verfliegen, als uns lieb ist...

♥enswarme winterliche grüße an euch von dornrös*chen♥


p.s.am letzten wochenende hab ich in fotos "gebadet", weil ich alle unseren digitalen fotos 
sortiert habe...ganz besonders bin ich hängen geblieben an den bildern, die an unser voriges zuhause erinnern...
davon erzähle und zeige ich euch beim nächsten mal...
bis dahin, lasst es euch granatengut gehen :-)






Kommentare:

  1. Hallo liebes dornrös*chen,

    was für ein stimmungsvoller, schöner Post! Ich wünsche dir eine schöne restliche Woche und schicke dir

    viele Liebe Grüße und viele Glücksgedanken
    Rena

    PS. Ich freue mich schon auf die Bilder!

    AntwortenLöschen
  2. Liebes Dornrös*chen,

    Granatengut ist dann aber wieder ein Begriff aus dem "schnellen" Leben, oder?
    Das Gedicht ist wunderschön! Und es stimmt, am Ende jammere ich wieder, wie schnell doch die Jahre verfliegen. Der Mensch ist irgendwie so gestrickt. Ist es "zu" warm wird gejammert und ist es "zu" kalt, dann ebenfalls. Ich versuche mir Dein Gedicht zu Herzen zu nehmen. Alles braucht seine ganz eigene Zeit. So wie jeder sein ganz eigenes Zuhause hat, wie Du ja gestern schon zu sagen versuchtest, auf meine Blogjammerei ;o)
    Ich grüße Dich ganz lieb zurück und wünsche Dir einen glücklichen heutigen Tag, Elke

    AntwortenLöschen
  3. Ein schöner Text und tolle Fotos!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  4. Ein ganz wundervoller Post!!!
    Danke für deine lieben Worte!!
    Zu deiner Frage: ich habe die Bilder mit einem Macro-Objektiv (Nikon 105mm) gemacht
    GLG♥Doris

    AntwortenLöschen
  5. Ganz wunderschön und ohne Worte :-)
    GlG Katrin

    AntwortenLöschen
  6. Dieser Text ist eine Wohltat in unserer immer schneller und hektischer werdenden Zeit. Er erinnert uns daran, wie wichtig es ist, Zeit zu haben oder zu nehmen und sie anderen zu schenken.
    Liebe Grüße von Marie

    AntwortenLöschen
  7. dornrö*che @ ich würde ehrlich gestanden auch nicht so wohnen wollen. Ich frage mich die ganze Zeit, wo die Schränke sind? Oder Möglichkeiten was zu verstauen. Wahrscheinlich wurde für das Fotoshooting alles weg geräumt oder versteckt. Interessant ist es auf jeden Fall, auch zu sehen - wie die Geschmäcker so verschieden sind. Aber mir fehlt ihr einfach die Persönlichkeit, die einen Wohnraum ausmacht. Es ist halt eher was für Auge ;-) . Dir auch ein schönes Wochenende

    Liebste Grüße Rena

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Astrid, Gänsehaut bekam ich als ich das Gedicht gelesen habe. Ja heute habe ich es auch langsam angehen lassen und war mit unserer Tochter in der Therme - wir haben es beide richtig genossen Zeit miteinander (und zwar nur wir zwei) zu verbringen. Inzwischen macht sie auch super Fortschritte beim Schwimmen (sie ist ja erst 5!) - morgen gehen wir zu dritt in ein Puppentheater (Weihnachtsgeschenk einer Freundin, die in der Zeit auf den Junior aufpasst, damit Mama-Papa-Tochter es sich gut gehen lassen können). Und kommende Woche ist der Terminkalender schon wieder voll ... also nehme ich mir deine Worte zu Herzen und lass mir Zeit und den Abend schön ausglingen. Ganz viele liebe Grüße und dir auch noch einen schönen Abend, Elvira

    AntwortenLöschen
  9. Ohhh wunderschöne frühlingshafte Bilder.. ich finde deinen Blognamen sooooo toll..
    hab einen schönen Sonntag..
    gggggggggggglg Susi die dein Gedicht einfach wundervoll findet

    AntwortenLöschen
  10. Ja, wunderschöne Frühlingsbilder sind das, und der Text dazu...
    Guck, ich kann wieder kommentieren *freu* (das Installieren von Chrome war super einfach)
    GGLG Kilchen

    AntwortenLöschen
  11. ein wirklich schöner text und wundervolle frühlingssehnsuchtsfotos ;-)
    hab mich gaaaaaaanz doll über deinen post zu den wäscheklammern gefreut ;-))danke für deine liebe und wertschätzende geste!!!!
    fühl dich herzlichst gegrüßt und mit guten wünschen bedacht
    amy

    AntwortenLöschen
  12. einfach nur schön ...
    danke!
    grüße von herzen, elvi
    p.s. magst du mir namen des verfassers/der verfasserin mitteilen? danke dir.

    AntwortenLöschen